Zum 85. Geburtstag: Peter Kraus im Gespräch mit Herbert Fechter

So, 7. April 2024 – 15.00
Theater Akzent

 

GRATIS print@home
Bei dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre Karten per email schicken zu lassen.
Wenn Sie dies möchten, geben Sie dies bitte bei der Bestellung in den „Anmerkungen“ bekannt!

 

Karten zu:
Kategorie 1 – €  79,00
Kategorie 2 – € 69,00

 

Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Zum 85. Geburtstag: Peter Kraus im Gespräch mit Herbert Fechter
70 Jahre Entertainer: “Langweilig war mir nie!”

Am 18. März feiert die Musiklegende Peter Kraus seinen 85. Geburtstag, schon wenige Tage später, nämlich am 07. April, verrät er in Wien intime Geheimnisse und Storys, über die er bisher noch nie gesprochen hat. „Ich habe einfach die Lust verspürt Geschichten zu erzählen, die aus der Zeit meiner Jugend stammen und die verloren gehen, wenn ich sie nicht endlich der Öffentlichkeit mitteile“, erklärt der ewig junge Sänger seine Motivation für dieses außergewöhnliche Programm.

Wie war der Tanz mit Romy Schneider in der Wiener Hofburg? Hat er Conny Froboess wirklich geküsst? Warum beging sein Grazer Fan Selbstmord nach dem Konzert? Wieso musste er über das Dach fliehen? Wie gings wirklich zu bei Gunter Sachs’ Partys in der Münchner Schickeria? Wie schaffte er es Paul Anka daran zu hindern, die Kessler-Zwillinge anzubraten? Wie war sein Verhältnis mit Peter Alexander? Warum kam es nicht zum Duett mit Udo Jürgens? Wie verlief das Treffen mit Sammy Davis Junior? Warum nahm er „Schwarze Rose Rosemarie“ auf und nicht Ted Herold und vieles andere mehr. Ungewöhnliche Fragen und verblüffende Antworten, die er seinem langjährigen Manager Herbert Fechter gibt. Ein authentisches Bild der wilden 50er und 60er Jahre im Vergleich zu heute.

Aber auch die Musik, die seine Fans an diesem Abend hören werden, ist ungewöhnlich. Kabarett Nummern, die schon sein Vater Fred Kraus sang oder Gerhard Bronners „Gschupfte Ferdl“, sowie unplugged Versionen seiner größten Hits und ein neues Lied „Ich lass‘ den alten Mann nicht rein“, ein Lied über das Geheimnis seiner scheinbar ewigen Jugend.

Ein einmaliger Abend den nicht nur Peter Kraus Fans nicht verpassen sollten.

 

Zum 85. Geburtstag: Peter Kraus im Gespräch mit Herbert Fechter