„Es woa schee“ – Eine Hommage an Georg Danzer

„Es woa schee“ – Eine Hommage an Georg Danzer
Donnerstag, 11. November 2021 – 19.00
Wiener Konzerthaus – Mozart-Saal

 

Kartenpreise:
Kategorie 1 – € 42,00 – (ausverkauft!)
Kategorie 2 – € 36,00 – (ausverkauft!)
Kategorie 3 – € 32,00

 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Corona Regelungen – Wiener Konzerthaus

Zum 75. Geburtstag von Georg Danzer

Das neue Projekt von Maria Ma, Ulli Bäer und Christian Einheller:
Eine Neuinterpretation von Georg Danzers legendären Liedern in einer einzigartigen Umsetzung.

Das neue Album des Terzetts »Es woa schee« erscheint im Herbst 2021 und ist Georg Danzer zum 75. Geburtstag gewidmet.
Ulli Bäer, der 14 Jahre lang Seite an Seite mit Georg Danzer auf der Bühne stand, ist innerlich mit den Danzer-Liedern verwoben. Voller Authentizität erzählt er – abwechselnd mit Liedern aus seiner eigenen Feder – musikalische Kurzgeschichten, die auch nach Jahrzehnten immer wieder aufs Neue berühren.
Maria Ma bettet die Wienerlieder in so gar nicht alpenländisch klingende Hackbrett-Arrangements. Wer bislang das Hackbrett ausschließlich mit Volksmusik assoziierte, wird durch die Musik von Maria Ma eines Besseren belehrt. Sie entdeckte in dem Instrument, das es in ähnlicher Form seit Jahrtausenden in vielen Kulturen auf der ganzen Welt gibt, einen viel-saitigen Klangkörper. Pur und auf berührende Weise bringt Maria Ma das Sphärisch-Mystische dieses uralten Saiteninstruments zum Ausdruck.
Christian Einheller bringt mit verinnerlichter Spielfreude sein Universum an Perkussionsinstrumenten zum Pulsieren.

Sowohl die drei Musiker des Terzetts als auch ihr Produzent Clemens Nowak sind durch ihre teils jahrelange Zusammenarbeit u. a. mit Georg Danzer, Gert Steinbäcker, Schiffkowitz, Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Christian Kolonovits, Seiler & Speer, Ina Regen eng mit den österreichischen Liedermachern verbunden.


MITWIRKENDE:

Maria Ma Terzett ft Ulli Bäer
Ulli BäerGitarre, Vocal
Maria Ma, Hackbrett
Christian Einheller, Percussion

 

„Es woa schee“ – Eine Hommage an Georg Danzer