Bartók & Debussy

Tonkünstler-Orchester Niederösterreich 
Di, 18. April 2023 – 19.30
Wiener Musikverein – Großer Saal

 

Kartenpreise:
Kategorie 1 – € 62,00
Kategorie 2 – € 59,00
Kategorie 3 – € 49,00
Kategorie 4 – € 39,00
Kategorie 5 – € 25,00

 

Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Schäumende Gischt und turmhohe Fluten, spektakuläre Fontänen und sanftes Plätschern: Ob als die Erde umspannendes Weltmeer oder als gezähmtes, kühles Nass zur Ergötzung, unter Leitung von Victorien Vanoosten steht das Wasser im Zentrum. Bei Ottorino Respighi zum Beispiel, der in seinen „Fontane di Roma“ vier römische Brunnen in herrlichen Stimmungsbildern schildert – mit dem Trevibrunnen zu Mittag als rauschendem Triumphzug. Oder natürlich in Claude Debussys „La Mer“, dieser grandiosen symphonischen Feier des Ozeans in der Vermählung von Wind und Wogen. Dazu die sprudelnde Virtuosität der Brüder Artur und Lucas Jussen bei Béla Bartók: Das weckt die Lebensgeister.

 

MITWIRKENDE

Arthur Jussen, Klavier
Lucas Jussen, Klavier
Margit Schoberleitner, Schlagwerk
Joachim Murnig, Schlagwerk
Victorien Vanoosten, Dirigent

 

PROGRAMM

Ottorino Respighi
„Fontane di Roma” – Symphonische Dichtung
Béla Bartók
Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Orchester

– Pause –

Claude Debussy
„La Mer” – Drei symphonische Skizzen für Orchester

 

 

Bartók & Debussy